6

Stenner, Hermann

(Bielefeld 1891 - 1914 Ilow)

Stenner, Hermann
(Bielefeld 1891 - 1914 Ilow)
Bauernblumen mit Silberkännchen. Öl auf fester Malpappe. 1911. 66,5 x 53 cm. Gerahmt.
Signiert. Verso Ausstellungsetikett "Städtisches Kunsthaus Bielefeld, 1956".

Gmelin G 76 - Hülsewig-Johnen/Reipschläger 77 - Provenienz: Nachlass des Künstlers; Familie Baumhöfener, München und Bielefeld; Sammlung Prof. Dr. Hermann-Josef Bunte, Bielefeld. - Ausgestellt in: Wilhelm Morgner - Hermann Stenner. Bielefeld, Städtisches Kunsthaus, 1954, Katalog-Nr. 39; Hermann Stenner. Bielefeld, Städtisches Kunsthaus, 1956, Katalog-Nr. 69; Stilleben südwestdeutscher Künstler 1900-1950. Hohenkarpfen, Kunststiftung, 2002, Katalog-Nr. 25, Abb. 47, S. 63; Hermann Stenner. Retrospektive 1909-1914. Bielefeld, Kunsthalle, 2003, Abb. S. 100; Sammlung Bunte. Positionen der Klassischen Moderne. Ahlen, Kunstmuseum u. a., 2007, Abb. S. 190; Das Glück in der Kunst. Expressionismus und Abstraktion um 1914. Sammlung Bunte. Bielefeld, Kunsthalle, 2014, Abb. S. 111; Hermann Stenner und seine Lehrer. Kreis Unna, Museum Haus Opherdicke, 2021, Abb. S. 107 sowie in: Hermann Stenner. Hymnen an das Leben. Engen, Städtisches Museum u.a., 2023, Katalog-Nr. 18, Abb. S. 44. - Die flüchtige und spontane Malweise, die Stenner bei von Hayek und Landenberger durch die Landschaftsmalerei erlernt hat, überträgt er hier gekonnt auf das eigentlich statische Sujet des Stillebens. Nun kommt die unter der Betreuung von Landenberger gewonnene Leichtigkeit und Leuchtkraft seiner Farben zur Geltung. "Wie kräftig und deutlich ist jetzt die Tischfläche ausgegeben und wie klar in den Umrissen züngelt jetzt der cremerote Salbei und der hellrote Mohn über weißen und gelben Blüten empor! Rechts ragt ein rotbrauner Behang in den blauen Grund herein und gibt dem Bild einen dramatischen Akzent." (Gmelin, WVZ 1975, S. 29) - Drei kleine Farbverluste. Vereinzelte Retuschen.
Schätzpreis: 25.000 €